Über den Weg mit der Göttin

Über den Weg mit der Göttin

Über den Weg mit der Göttin

Lass SIE rein.

Erlaube, dass sie Dich umwebt, durchwebt, Dein ganzes Sein einmal durchfließt, Dich „auf links“ dreht und wieder zurück. Nein, nicht wieder zurück. Einmal alles auf den Kopf stellen. Und dann sachte ein ganz neues Sein in die Welt bringen.

Denn dazu bist Du hier.

Du erfährst und bist und wirst etwas ganz Neues. Diese Art zu leben und zu sein, hat es so noch nie gegeben, auch wenn wir Anleihen bei alten Kulturen nehmen dürfen, die irgendwie noch mehr in Balance lebten, als wir es heute tun.

Trotzdem ist es ganz neu.

Die neue Femininität, die Göttin, wirklich anzunehmen und zu verkörpern, ist kein Sonntagsspaziergang. Es ist nicht nur Flower Crowns und fröhlich im Kreis tanzen und chanten. (Nichts gegen Flower Crowns und fröhlich im Kreis tanzen! Absolut nicht.)

Die Göttin ganzheitlich in Dein Leben zu lassen, geht tief. Geht ins Dunkle, in unbekanntes Terrain. Denn wir haben keine Vorbilder dafür, was es heißt, die neue Weiblichkeit zu leben, zu verkörpern.

Wir müssen es selbst erfahren und so auf diese Erde bringen. Wir dürfen.

Und ja, das bringt Dich in regelmäßigen Abständen an den Rand Deiner Komfortzone und darüber hinaus. Mich zumindest.

So viel vertrauen, erlauben, loslassen. Immer wieder. Und das, obwohl wir ein ganz anderes Sein von klein auf gelernt haben, es tief in unseren Zellen verankert haben.

Doch Zellen werden erneuert.

Du bist hier, um das Neue zu leben.

Vertraue.

Öffne Dich.

Weiter.

SIE ist hier.

Namaste.

Quelle Beitrags- und Pin-Bild: Suzanne Frankenfeld

Merk Dir diesen Beitrag auf Pinterest, um ihn später in Ruhe zu lesen und/oder ihn Freund*innen zu empfehlen! (Dafür einfach über das Bild fahren bzw. bei mobilen Geräten: halte den Finger etwas länger auf das Bild gedrückt, dann erscheint ein Button zum Pinnen):

Über den Weg mit der Göttin - eine kurze, kraftvolle Botschaft und Energieübertragung

About the author

Suzanne: Suzanne ist spirituelle Lehrerin, mediale Beraterin & Autorin.

0 Comments

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schreibe einen Kommentar

*