Erlaube Dir Dein Strahlen – auch wenn Andere es kaum ertragen!

Erlaube Dir Dein Strahlen – auch wenn Andere es kaum ertragen!

Wenn Du Dich weiterentwickelst, in Deine Kraft gehst, kann es passieren, dass andere sich sehr daran stören. Doch Du solltest Dir Dein Strahlen unbedingt erlauben! Erfahre mehr >>>

Wenn Du auf einem auch nur entfernt ähnlichen Weg wie ich bist – und davon gehe ich stark aus, wenn Deine Aufmerksamkeit für mehr als 60 Sekunden auf dieser Website bleibt – dann bist auf dem Weg in Deine eigene wahre Kraft und Größe hinein.

Auf diesem Weg dürfen wir fein Schicht für Schicht und Stück für Stück Blockaden und Ängste, die wir selbst vor dieser unserer Kraft, Größe und Macht haben, „abtragen“, also: auflösen.

Mir ist diesem Zusammenhang im Lauf der letzten Jahre aufgefallen, dass wir uns oft/an manchen Stellen dieses Weges selbst nicht erlauben, wirklich in unsere Größe und unsere Kraft zu gehen. (Obwohl wir da ja eigentlich hinwollen!)

Dass wir uns selbst blockieren.

Warum blockieren wir uns selbst?

Einer der vielen Gründe – und ein sehr gewichtiger! – dafür, dass wir uns selbst blockieren ist gerne mal eine alte, echt anhängliche Bekannte:

Die Angst. 

Denn: Wenn Du (weiter) in Deine Kraft gehst, mehr „in Deine Mitte“ kommst, oder wie auch immer Du selbst diesen Prozess, dieses innere Erstarken für Dich nennst – dann wird es SEHR wahrscheinlich passieren, dass irgendjemand in Deinem näheren oder ferneren Umfeld davon getriggert wird.

„Triggern“ bedeutet eigentlich einfach „auslösen“.

Aber wenn wir über seelische/psychische Themen sprechen, meinen wir damit in der Regel, dass wir einen wunden Punkt treffen, eine alte Verletzung berühren, und so eine emotionale Reaktion auslösen.

Wenn Menschen durch etwas getriggert werden, ist es ihnen manchmal nicht bewusst.

Wenn Du schon ein gewisses Stück auf dem bewussten Weg gegangen bist, merkst Du es vielleicht immer öfter doch. Wenn Menschen sich und ihr Sein in dieser Welt noch nicht so viel reflektiert haben, ist es möglich, dass sie nicht bewusst haben, was da abläuft.

Ein Beispiel: Trigger-Prozess

Es kann passieren, dass Du durch Deine innere Veränderung aus „sozialen“ Normen Deines Umfelds ausbrichst.

Während beispielsweise bisher stillschweigend Einigkeit darüber herrschte, dass jede*r in der Gruppe seine eigenen Bedürfnisse unterordnet und zurückhält, beginnst Du irgendwann im Laufe Deiner Entwicklung, einfach freundlich und bestimmt zu sagen, was Du möchtest oder nicht möchtest. (Vielleicht kennst Du auch diese „Harmoniesucht“ in machen Gruppen.)

Das könnte nun bei Anderen in der Gruppe den Schmerz/das Unbehagen darüber auslösen, dass sie selbst ihre eigenen Bedürfnisse in dieser Gruppe (und wahrscheinlich auch insgesamt in ihrem Leben) bisher nie zum Ausdruck gebracht haben. Logischerweise konnten so manche Bedürfnisse nicht erfüllt werden, was auf Dauer zu Frust führt.

Wie Menschen auf Dein Strahlen reagieren

Ist ein Mensch einigermaßen reflektiert und hat bewusst, dass sie/er hier getriggert wird, ist das eine Chance für diese Person, sich ihr/sein eigenes Thema anzuschauen (nicht gut für die eigenen Bedürfnisse einstehen) und daran etwas zu ändern.

Falls die betroffene Person allerdings nicht so reflektiert ist (und viele Menschen möchten ihre Wunden nicht sehen, tut ja auch weh), tritt oft eine „automatische“ Abwehr- /Schutzreaktion des Egos ein. Und die lautet: Projektion.

Das Problem (seelischer Schmerz) wird dann auf den Auslöser (Du mit Deinem selbstfürsorglichen Verhalten!) projiziert, anstatt dass die Aufmerksamkeit auf die Ursache (seelischer Schmerz) gelenkt wird.

Und plötzlich bist Du „die/der Blöde“, die/der sich „auf einmal so krass viel rausnimmt“. So schnell kann’s gehen.

Nur eins von vielen möglichen Beispielen.

Aus Deiner Kraft heraus reagieren – nicht aus der Angst heraus!

Wie gesagt, wenn Du immer mehr zu Dir und Deiner Kraft findest, wirst Du solche Situationen (fast) zwangsläufig erleben.

Du hast dann eigentlich nur eine gesunde Möglichkeit: Bei Dir bleiben und liebevoll klare Grenzen setzen, auch wenn diese Vorstellung für die meisten von uns erstmal unangenehm und angsteinflößend wirkt. (Weil eine gesunde Abgrenzung bei vielen von uns Angst vor sozialer Ausgrenzung auslöst.)

Wenn wir der Angst vor sozialer Ausgrenzung folgen, bleiben wir klein. Dann erlauben wir uns selbst und anderen, klein zu bleiben und aus Angst und Verletzung heraus zu agieren.

Deshalb halte ich es in solchen Fällen für ganz wichtig, bei Dir zu bleiben und Deine Grenzen zu zeigen.

Bei Dir zu bleiben, bedeutet natürlich nicht, die andere Person direkt krass „zurückzudrängen“.

Reflektiere Dich, Du musst nicht sofort reagieren.

Spüre ruhig in Dich hinein: Ist da was dran, bin ich echt krass egoistisch geworden? Oder bin ich einfach nur gut bei mir?

In der Regel wird es Letzteres sein, aber ich persönlich finde es gut und wertvoll, mich da immer nochmal zu reflektieren, bevor ich meinem Gegenüber meine Grenzen ganz klipp und klar aufzeige.

Was energetisch passiert

Wenn Du wirklich viel an Dir und Deinen Themen arbeitest, viel auflöst, Dein Ego dabei gut im Blick hast (das lohnt es sich immer wieder zu hinterfragen!), ist es oft so, dass Menschen eben einfach durch Dich, Dein (neues) Sein getriggert werden.

Energetisch betrachtet schwingst Du mit der Zeit „höher“, das ist keine Wertung, sondern einfach ne andere Schwingung. Wenn Menschen mit einer deutlich niedrigeren Schwingung – irdisch ausgedrückt: Menschen, die noch nicht so intensiv an ihren Themen gearbeitet haben oder dieses spezifische Thema noch nicht aufm Schirm haben – mit Deiner höheren Schwingung in Kontakt kommen, bringt das deren eigene Themen eben „ans Licht“.

Das fühlt sich dann für die betreffende Person oft schmerzhaft an, weil eben einfach schmerzhafte, unbewusste Themen angesprochen werden.

Erlaube Dir Dein Strahlen! Die Welt braucht Dich in Deiner Kraft!

Doch auch wenn es erstmal unangenehm sein kann, eine solche „Konfrontation“ auszuhalten und klar bei Dir zu bleiben: Du tust letztendlich weder Dir noch anderen Menschen einen Gefallen, wenn Du Dich klein machst. Wenn Du Dich gegen Deine eigene Kraft, Dein Strahlen, Deine Größe wehrst, um bloooß keine negativen Rückmeldungen zu bekommen.

Wenn Du wirklich etwas in dieser Welt (für Dich und andere) verändern möchtest, wovon ich ausgehe, dann brauchen wir Dich in Deiner vollen Kraft!

Wenn Du Dich dafür entscheidest, lieber klein zu bleiben, hilfst Du damit anderen Menschen dabei, ebenfalls klein zu bleiben und in destruktiven Mustern zu verharren.

Klar, wenn Du Dich dafür entscheidest und Dir erlaubst, in Deine Größe zu gehen, dann wird das sehr wahrscheinlich Menschen triggern. ABER: Du machst damit auch energetisch ein Feld auf, das auch anderen Menschen die Möglichkeit eröffnet, seelisch zu wachsen, auch weiter in ihre Kraft und ihre Größe zu gehen. (Auch wenn die da erstmal bewusst gar keinen Zugang haben und Dein Wachstum nicht geil finden.) Das ist wie ein positiver Domino-Effekt!

Erlaube Dir, in Deine Größe zu gehen, zu strahlen und zu wachsen.

Lass Dich nicht abhalten. Auch wenn erstmal vielleicht nicht alle in Deinem Umfeld über Deine Veränderungen jubeln werden.

Die Welt wartet darauf!

(Am Ende sogar heimlich Deine krassesten Kritiker.)

Wenn Du Dir Begleitung auf diesem Weg in Deine Größe, Deine einzigartige Kraft und Dein Strahlen wünschst, check mal meine Readings und intuitiven Sessions aus. Es wäre mir eine Ehre, Dich zu begleiten!

Und: Kennst Du schon meine kostenfreie Meditation zur Verbindung mit Deinem höchsten Selbst? Sie kann Dir einen ordentlichen Energieschub für Deinen wundervollen Weg geben. Hier erfährst Du mehr!

Beitrags- und Pinbild: Guilherme Stecanella via unsplash.com

Merk Dir diesen Artikel auf Pinterest, um ihn später in Ruhe zu lesen und/oder ihn Freund*innen zu empfehlen! (Dafür einfach über das Bild fahren bzw. bei mobilen Geräten: halte den Finger etwas länger auf das Bild gedrückt, dann erscheint ein Button zum Pinnen):

Wenn Du Dich weiterentwickelst, in Deine Kraft gehst, kann es passieren, dass andere sich sehr daran stören. Doch Du solltest Dir Dein Strahlen unbedingt erlauben! Erfahre mehr >>>

About the author

Suzanne: Suzanne ist spirituelle Lehrerin, mediale Beraterin & Autorin.

0 Comments

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schreibe einen Kommentar

*