Deine innere Kriegerin – warum sie gebraucht wird & Du sie wahrscheinlich unterdrückst

Deine innere Kriegerin – warum sie gebraucht wird & Du sie wahrscheinlich unterdrückst

Kriegerin spirituell Artikel

In den letzten Wochen habe ich mich (mal wieder) intensiv mit der Energie der Kriegerin beschäftigt. Ein Auslöser dafür war sicherlich mein neuer Onlinekurs Warrioress of Love, der Dich dabei unterstützt, Deine Seelenaufgabe tiefer anzunehmen und in Deinem Berufungsbusiness zu erstrahlen.

Aber die Beschäftigung mit der Kriegerin in uns ist nicht nur für diejenigen unter uns wertvoll, die beruflich/mit eigenem Business voll in ihre Kraft gehen wollen. Ich bin mir sicher: Sie ist für uns alle wertvoll und heilsam und für manche absolut unabdingbar.

Denn ich bin überzeugt davon, dass viele von uns (Frauen) die natürlichen, kraftvollen, kämpferischen Anteile in sich unterdrücken. So viele von uns unterdrücken die wilde, weise, kraftvolle, liebevolle Kriegerinnen-Energie in sich. Verständlich, denn unsere Zellen und unser ganzes System sind noch geprägt von Jahrtausenden, in denen starke, kämpferische Frauen unterdrückt, ausgestoßen, verfolgt, gequält wurden.

Doch wir brauchen die liebevollen, friedvollen Kriegerinnen in dieser Zeit mehr denn je.

Die Welt mit all ihren Bewohner:innen wird massiv davon profitieren, wenn viel mehr von uns sich diese kraftvolle, liebevolle Kriegerinnen-Energie erlauben.

Wir brauchen die Frauen, die kraftvoll und klar aus ihrer Mitte heraus aussprechen, wenn sie Unrecht wahrnehmen, auch wenn es unbequem ist. Frauen, die klare Grenzen setzen in einer Welt, die Frauen dazu konditioniert hat, keine Grenzen zu haben. In einer Welt, in der wir dazu erzogen wurden, lieber die Klappe zu halten, im Zweifelsfall mal lieber nicht so ein Riesenfass aufzumachen.

In meiner neuesten Podcast-Episode „Wilde, weise, zarte, kämpferische Weiblichkeit“ (der Link führt zur Episode auf Spotify, hier geht’s zu den Venus Codes bei Apple Podcasts) gehe ich auch auf dieses Thema ein.

Unsere natürlichen Energien da sein lassen

Im Verlauf des Jahres 2020 durfte ich zwei meiner gottgegebenen Qualitäten nochmal viel tiefer verstehen und annehmen: Meinen unerschütterlichen Optimismus und meine kraftvolle, kämpferische Kriegerinnenseite. Über beide Energien/Qualitäten in mir war ich mir durchaus schon vorher bewusst – aber letztes Jahr hat sich doch nochmal auf vielfache Weise gezeigt, wo ich mir selbst diese Qualitäten noch nicht so ganz erlaube.

Unbewusst hatte ich mich immer noch ein Stück weit kleingehalten und meinen Optimismus als auch meine manchmal kämpferische Klarheit innerlich immer wieder abgewertet und zurückgepfiffen. Im Lauf des Jahres habe ich mich getraut (manchmal ganz bewusst und gezielt, manchmal hat das Leben mich auch etwas holterdipolter dorthin geführt), diese Energien viel mehr anzunehmen und zu leben.

Und siehe da: Es hat mich emotional erneut erblühen lassen, es hat Freundschaften näher werden lassen (anstatt, wie von mir befürchtet, mir Abweisung und Distanz einzubringen) und es hat mich beruflich neue Höhepunkte erreichen lassen.

Oft lassen wir aus Angst nur einen Teil unserer natürlichen Gaben, Qualitäten und Energien zu – den, für den wir gesellschaftlich keine oder keine relevante Abwertung und Ausgrenzung erwarten. Doch wir werden gebraucht, Du und ich, in unserer Ganzheit. So, wie Gott/Göttin uns gemacht und hierher geschickt hat, sind wir willkommen und gebraucht. Es ist Zeit, uns zu befreien und unser ganzes Sein zu leben.

Unsere Kriegerinnen-Energie anzunehmen und zu verkörpern, bedeutet keineswegs, ständig im Kampfmodus zu sein oder irgendwelche Angriffe zu reiten. Wir haben wahrscheinlich alle n bisschen viel Xena geguckt (ich als Kind auf jeden, fand sie meeega, aber wen wundert’s), dass wir auf solche Ideen kommen.

In Wahrheit wirkt unsere liebevolle Kriegerinnen-Energie die meiste Zeit viel subtiler, denn es ist ja nur eine unter vielen Energien, die wir verkörpern. Sie lebt in friedvoller Co-Existenz mit unseren ganz feinen, sensiblen Anteilen. Zusammen machen sie uns ganz, unsere extrem zarten, feinen Anteile UND unsere wilden, direkten, kämpferischen Energien. Jede in ihrer einzigartigen Mischung, mit ihrer einzigartigen Essenz und Seelen-DNA.

Kriegerin der Liebe

Den Namen „Warrioress of Love“ für meinen kommenden spirituellen Business-Onlinekurs habe ich mir nicht ausgedacht – er war einfach da, unmissverständlich, ohne, dass es da was zu diskutieren gab. Ich war zuerst etwas im Widerstand dagegen – sollte ich wirklich etwas so hochschwingendes, einen Kurs der Liebe, mit der Schwingung des Wortes „Krieg“ belasten?

Doch mein geistiges Team zeigte mir, dass es eine Art Kriegerintum gibt, die rein nichts mit den destruktiven Ego-Kriegen unserer heutigen Welt zu tun hat: Es ist die Energie der wilden, weisen, kampfesbereiten Frau, die zum Schutz dieser Erde und all ihrer Wesen aufsteht und ihr Wort erhebt. Unsere Stimmen und unsere Kunst sind unsere „Waffen“, mit denen wir die Liebe wieder an die Macht auf diesem Planeten bringen.

Dein liebevolles Kriegerintum kannst Du ganz privat verkörpern und leben, von anderen nahezu unbemerkt – es wird große Wellen schlagen und die Welt verändern, wenn Du es Dir erlaubst. So wie Deine Kraft und Deine Gaben natürlich fließen und sich ausdrücken wollen, ist es perfekt. Für Dich und die Welt.

Und es ist unsere Zeit. Deine Zeit, Deinen Raum voll und ganz einzunehmen. Deine Stimme im Namen der Liebe zu erheben. Es ist Zeit.

Wenn Du spürst, dass Du wie ich diese Kraft nicht ausschließlich im Privaten fließen lassen möchtest, dann ist vielleicht auch genau jetzt Deine Zeit, in Deiner Seelenaufgabe zu erstrahlen. Spürst Du eine Resonanz in Deinen Zellen? Spürst Du den Ruf? Dann bist Du vielleicht eine meiner Kriegerinnen der Liebe. Schau gern vorbei unter suzannefrankenfeld.de/wol/. Bist Du dabei?

Ich freu mich auf Dich.

Bildnachweis: Beitragsbild – Grit Siwonia, Pinbild – Averie Woodard via unsplash.com

Merk Dir diesen Artikel auf Pinterest, um ihn später in Ruhe zu lesen und/oder ihn Freund*innen zu empfehlen! (Dafür einfach über das Bild fahren bzw. bei mobilen Geräten: halte den Finger etwas länger auf das Bild gedrückt, dann erscheint ein Button zum Pinnen):

About the author

Suzanne: Suzanne ist spirituelle Lehrerin & Autorin.

0 Comments

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schreibe einen Kommentar

*